Der Voralpen – Express

Erstklassig reisen im sanften Voralpenland zwischen Luzern und St.Gallen

Die schönsten Schweizer Panorama Züge – Zug um Zug die ganze Schweiz erleben

Die schönsten Schweizer Panorama Züge – Zug um Zug die ganze Schweiz erleben

  • 99 Meter hoher Sitterviadukt (höchste Eisenbahnbrücke der Schweiz)
  • Bistro-Wagen: Snacks und Getränke – große Tische im Bistro-Wagen
  • Mehr Platz, mehr Entspannung 1. Kl. Wagen mit Panoramafenstern, breite Sitze, mehr Beinfreiheit
  • Die Kombination mit der Appenzeller Bahn: Luzern -> St.Gallen -> Appenzell – Herisau -> Luzern – der ideale Tagesausflug
  • TOP TIPP: Luzern, Ausgangspunkt von drei Panoramastrecken: Voralpen-, Gotthard-Panorama-, Luzern-Interlaken-Express
  • das Appenzellerland – die Urschweiz. Die «sanften» Seiten der Schweiz: sanfte Hügel, pittoreske Örtchen und liebliche Obstgärten, keine Viertausender. Vierwaldstätter See und Zürichsee
  • mehr als 16.000 Rosen in Rapperswill
  • 2 attraktive Städte: St.Gallen: UNESCO-Weltkulturerbe Stiftsbezirk St.Gallen und Luzern: die weltberühmte Kapellbrücke

Wusstest du, dass die Schweiz ein echter Geheimtipp in Sachen Bahnreisen mit Luxus – Panorama Zügen ist? Die Schweiz bietet dir eine Vielzahl von Landschaftsbildern, die in Europa so nicht zu finden sind. Grandiose Berglandschaften mit hohen, steilen Felswänden, saftig grünen Wäldern und Blumenwiesen, tiefen Tälern und glitzernden Flüssen und Seen mit schmucken kleinen Ortschaften und großen Städten an ihren Ufern zeigen sich während deiner Bahnreise in Luxus – Panorama Zügen durch die Schweiz von ihrer aller schönsten Seite. Dank den großen Panoramascheiben sitzt du mitten in der Landschaft. Mehr Emotionen – geht nicht!

Du fährst über Gebirgspässen, die du noch nicht mal mit dem Auto erreichen kannst. Erblickst am Ende eines superlativen Tunnel wieder Licht nach dem Dunkeln. Und meinst manchmal du leidest an Halluzinationen. Nein, das stimmt nicht! Bedingt durch einen Kehrtunnel siehst du die Landschaft öfters an dir vorbeiziehen. So z.B. auf der Gotthardstrecke die Kirche von Wassen wirklich gleich dreimal hintereinander. Dank einem Kehrtunnel überwindet der Zug nämlich langsam den Höhenunterschied.

Der Voralpen-Express ist die wohl bequemste und attraktivste Verbindung zwischen der Ost- und Zentralschweiz, die von Anfang an als wichtige Strecke für die Reise nach Tessin gilt. Steigungen mit mehr als 50 Promille forderten die Ingenieure damals heraus. Heute bieten die Züge reichhaltig Komfort. In der 1.Klasse profitierst du von einem erstklassigen Ambiente, breiteren Sitzen, mehr Beinfreiheit und große Panoramafenster. So wie zuhause auf dem Sofa. Auch die 2.Klasse lässt sich nicht lumpen. In der Mitte des Zuges gibt Schweizer Leckerleien in Hülle und Fülle zu kaufen.

Auf dieser Strecke zeigen sich die „sanften“ Seiten der Schweiz: es müssen nicht immer Viertausender und tiefe Schluchten sein. Im Voralpen-Express entdeckt man eine andere Schweiz – mit sanften Hügeln, pittoresken Dörfchen und lieblichen Obstgärten. Ein Höhepunkt nachdem anderen. Von der lieblichen Ostschweizer Metropole St. Gallen, deren Stiftsbezirk zum UNESCO-Welterbe gehört, rollt der Zug über den spektakulären 99 m hohen Sitterviadukt ins Appenzellerland. Der beliebte Voralpen-Express ist aus dem Schweizer Schienennetz nicht mehr wegzudenken. Jeder, der mit diesem Zug schon mal unterwegs war, wird das auch gerne bestätigen. Hier spielt nicht nur die Geschwindigkeit eine wichtige Rolle, sondern auch der Komfort und der landschaftliche Aspekt. Denn die Landschaft auf dieser Strecke gehört zu den schönsten der Schweiz.

Das Landschaftsbild des Appenzellerlandes wird noch heute von dem Strick geprägt. Es ist die typische traditionelle Bauweise dieser Region. In keiner anderen Region der Schweiz werden Tradition und Brauchtum so intensiv gelebt. Mit der Appenzeller-Schmalspurbahn bist du in kurzer Zeit im gleichnamigen Dorf. Das für die Schweiz typische Dorf ist wunderschön. Hier ist die Zeit stehen geblieben.Die Bahn schlängelt sich weiter durchs wildromantische hügelige Toggenburg vorbei an der historischen Rosenstadt Rapperswil mit einer atemberaubenden Aussicht auf die glitzernde Zürichseelandschaft. Den Namen Rosenstadt verdient sich Rapperswil aufgrund der über 16.000 Rosen, welche von Mai bis Oktober in den Rosengärten beim Kapuzinerkloster und auf der Schanz blühen. Ein weiterer Höhepunkt ist die imposante barocke Klosteranlage Einsiedeln aus dem 18. Jh. die man mit dem regelmäßig verkehrenden Postauto vom Bahnhof Biberbrugg in nur 12 Minuten erreicht. Das Benediktinerkloster hat eine gut tausendjährige Geschichte. Seit dem Mittelalter ist der Ort mit seiner «Schwarzen Madonna» einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte Europas. Kurz vor dem Ziel noch ein Höhepunkt: Die prächtige Hochmoorebene bei Rothenthurm. Aber auch das Ziel ist schon eine Reise wert. Nach 2 1/4 Stunden bist du imns geschichtsträchtige Luzern, das zwischen dem Vierwaldstättersee und den beiden „Brüdern“ Pilatus und Rigi liegt. Die Stadt zählt zu den schönsten Orten der Schweiz. Luzern entdeckst du am besten zu Fuß. Aufpassen: Der Zug wird im Fahrplan und auf den Anzeigetafeln nicht mehr als Voralpen-, sondern als Panorama Express geführt.

Die schönsten Schweizer Panorama Züge

Reise365_logo
Golden Panoramic Express MOB
Bernina Express RhB
Schweizer Panorama Züge Insider Tipps Schweizer Panoramazüge: Gotthard-Panorama-Express
Glacier Express Alpen Berge
SVoralpen Express SOB Schweiz
Schweizer Panorama Züge

Nostalgie kennt keine Grenzen

Home
Call Now Button