Der Treno Gottardo

Erstklassig in den Alpen reisen

Die schönsten Schweizer Panorama Züge – Zug um Zug die ganze Schweiz erleben

Die schönsten Schweizer Panorama Züge – Zug um Zug die ganze Schweiz erleben

  • Einmal quer durch die Schweiz: Umsteigefrei von Basel, Luzern und Zürich an den Lago Maggiore
  • Zwei Bistro-Zonen: Kaffee- & Snackautomat
  • Extreme Laufruhe der energieeffizienten Niederflurzüge
  • Dank dem Kehrtunnel dreimaliger Blick auf die „Chileli“ in Wassen
  • ab/bis Zürich & St.Gallen: 4-Seen-Panorama
  • Der Vierwaldstättersee mit der grossen Dampfschiffflotte
  • Stündlich mit Umsteigen in Arth-Goldau ab/bis St.Gallen (Voralpen-Express)
  • Dank Takt-Verkehr: Stops bei den Sehenswürdigkeiten möglich – ab/bis Arth Goldau im 1-Std.-Takt, ansonsten 2-Stunden-Takt
  • Spektakulärer Streckenverlauf über die alte Gotthard-Eisenbahnlinie
    Gotthard-Tunnelquerung (15 km)
  • Grandiose Aussicht dank den großen Panoramafenstern
  • Halt in Bellizona: UNSECO-Weltkulturerbe
  • Dampfzug-Erlebnisse auf der Gottard-Strecke und über den Furka-Pass
  • Für Eisenbahn-Liebhaber: Besuch der historischen Depots in Erstfeld und Biasca

Wusstest du, dass die Schweiz ein echter Geheimtipp in Sachen Bahnreisen mit Luxus – Panorama Zügen ist? Die Schweiz bietet dir eine Vielzahl von Landschaftsbildern, die in Europa so nicht zu finden sind. Grandiose Berglandschaften mit hohen, steilen Felswänden, saftig grünen Wäldern und Blumenwiesen, tiefen Tälern und glitzernden Flüssen und Seen mit schmucken kleinen Ortschaften und großen Städten an ihren Ufern zeigen sich während deiner Bahnreise in Luxus – Panorama Zügen durch die Schweiz von ihrer aller schönsten Seite. Dank den großen Panoramascheiben sitzt du mitten in der Landschaft. Mehr Emotionen – geht nicht!

Du fährst über Gebirgspässen, die du noch nicht mal mit dem Auto erreichen kannst. Erblickst am Ende eines superlativen Tunnel wieder Licht nach dem Dunkeln. Und meinst manchmal du leidest an Halluzinationen. Nein, das stimmt nicht! Bedingt durch einen Kehrtunnel siehst du die Landschaft öfters an dir vorbeiziehen. So z.B. auf der Gotthardstrecke die Kirche von Wassen wirklich gleich dreimal hintereinander. Dank einem Kehrtunnel überwindet der Zug nämlich langsam den Höhenunterschied.

Wenn man den Bewohnern andere Schweizer Städte Glauben schenk, dann wollen sie ungern nach Basel und Zürich. „De Schnäller isch de Gschwinder“ oder eben in den Wirtschafts- und Finanzmetropolen Basel und Zürich geht alles etwas hektischer und schneller zu als in anderen Schweizer Städten. Doch die großen Städte sind die Ruhe selbst. Denn die „Schnelligkeit“ für die die Basler und Zürcher in der Schweiz bekannt sind, ist für deutsche Verhältnisse eine entspannte Ruhe und innerliche Gelassenheit – welche man erstaunlicherweise nach einer gewissen Zeit auch selbst annimmt. Der Treno Gottardo ist die wohl schönste Verbindung von der hektischen Schweizer Welt zum „Dolce far niente“ an den Lago Maggiore. Einmal quer durch die Schweiz geht es ohne Umsteigen von Luzern, Zürich (209 km) und Basel (293 km) über die malerische alte Gotthardstrecke direkt in die Sonnenstube der Schweiz, ins Tessin. Eine tolle Kombination von drei Panoramazügen wird die Fahrt von St. Gallen bis Domodossola mit dem Voralpen-Express, dem Treno Gottardo und der Centovalli-Bahn sein.

Bequem, großzügig und energieeffizient. Die innovativen Traverso-Niederflurtriebzüge zeichnen sich durch tieferen Energieverbrauch und modernes Raumkonzept aus. Sowohl Pendler als auch Freizeitreisende und Touristen reisen in den vollklimatisierten Zügen mit neuester Technologie. Alle Fahrzeuge verfügen jeweils über zwei Bistrozonen mit Kaffee- und Snack-automaten und eine sehr komfortable 1.Klasse. Mehrere Multifunktions-bereiche bieten ausreichend viel Platz für Velos, Kinderwagen, Wintersport-geräte oder großes Gepäck. Die großen Panoramafenster des Treno Gottardo erlauben den uneingeschränkten Ausblick auf das berühmte «Chileli» von Wassen, die kühnen Kunstbauten von 1882 und die majestätische Bergwelt. Mit der Fahrt über die Gotthard-Panoramastrecke bleibt eine der größten Leistungen der Bahnpioniergeschichte erhalten. Zusammen mit touristischen Partnern werden entlang der Strecke im Zug und am Zielort immer wieder attraktive Angebote, z.B. Degustationen, angeboten. So wird die Fahrt mehr und mehr zum Genuss-Reisen und recht kurzweilig sein. Der Zug bewältigt am Gotthard eine Steigung von 27% und hält auch in Airolo, mit 1141 m.ü.M. der höchste Bahnhof unterwegs. Ausgehend von den historischen Depots Erstfeld und Biasca oder entlang der Furka-Bergstrecke von Realp nach Oberwald lassen historische Dampfbahnfahrten den Mythos Gotthard und Furka wieder aufleben.

Dank dem Takt-Fahrplan, alle zwei Stunden von Basel und Zürich und stündlich von St. Gallen und Arth-Goldau, kann man unterwegs aussteigen, die Sehenswürdigkeiten anschauen und mit dem nächsten Zug weiterfahren. Wenn man unterwegs nicht auf den Koffer aufpassen will, dann ist der SBB-Gepäckservice, sogar mit Express-Zustellung, eine ideale Variante.

Die schönsten Schweizer Panorama Züge

Reise365_logo
Golden Panoramic Express MOB
Bernina Express RhB
Schweizer Panorama Züge Insider Tipps Schweizer Panoramazüge: Gotthard-Panorama-Express
Glacier Express Alpen Berge
SVoralpen Express SOB Schweiz
Schweizer Panorama Züge

Nostalgie kennt keine Grenzen

Home
Call Now Button