Dampf-Festival in Holland
Dordt in Stoom
Mai 16, 2020
Lübeck Oslo Color Line
Lübeck Marzipan
Mai 19, 2020
Alle anzeigen
Bircher Müsli Zürich Schweiz

Arzt Maximilian Oskar Bircher-Benner Erfinder Bircher Müsli

Wußtest Du, dass das Bircher Müsli aus Zürich stammt?

Das leckere Birchermüsli zum Frühstück stammt ursprünglich aus Zürich. Not macht eben erfinderisch. Der Arzt Maximilian Oskar Bircher-Benner (1867-1939) wurde mit dem Schweizer Klassiker nicht nur zum Lebensretter, sondern auch zum Verschwörer. Er wurde belächelt. Doch er blieb standhaft und entwickelte das Rezept für seine Diätkost. Nach der Publizierung sagte er: „Ich stieß auch innerhalb der Ärzteschaft auf Feindseligkeiten, Ablehnung und Missgunst.“ Die Kollegen wollten ja nicht zugeben, dass sie mit ihrer Heilmethode nicht helfen konnten. Na, ja! Wer von uns Menschen, auch heute, gibt schon gerne Fehler zu. Rohes Gemüse und frische Früchte waren damals eher eine wertlose Beilage als eine gesunde Nahrung. Doch er rettete damit das Leben einer Frau, welche auf die bisher verschriebenen gekochten Pürees nicht reagierte. Die Rohkost half der Patientin, ihren stark vergrößerten und fast gelähmten Magen wieder in Schwung zu bringen. Sie wurde gesund, Max war von diesem Erfolg so begeistert und widmete sich fortan der Entwicklung der perfekten Diät-Nahrung auf Basis pflanzlicher Lebensmittel: Das Birchermüesli war bald geboren. Den damaligen Besitzer des edlen Zürcher Dolder Grand Hotel, hoch oben über der Stadt, überzeugte er von der Diät-Nahrung und eröffnete dort eine Privatklinik. Eine Kuranstalt, von der auch der Hotelier profitierte, war geboren. Zahlreiche berühmte Gäste, u.a. auch Thomas Mann, kurierte der Arzt mit seiner Ernährungsform, bei der auch Milch und Milchprodukte erlaubt sind. Er stufte sein Müsli als Heilnahrung ein. Denn es mobilisiere die Selbstheilungskräfte im Körper und rege die Darmfunktion an. Übrigens damals als Abendessen entwickelt, zählt Bircher Müsli heute zu den beliebtesten Frühstücksrezepten in der Schweiz.

Originalrezept «Apfeldiätspeise» (wie Bircher-Benner seine Erfindung nannte)
1 EL geriebene Haselnüsse, Walnüsse oder Mandeln
1 EL Zitronensaft
1 gestrichener EL Haferflocken
3 EL Wasser
2 – 3 kleine Äpfel
1 EL Kondensmilch
Die Haferflocken 12 Stunden im Wasser einweichen. Unmittelbar vor dem Servieren die eingeweichten Haferflocken mit der Kondensmilch und dem Zitronensaft vermischen. Nüsse beifügen. Äpfel mit Schale direkt in die Sauce hinein reiben und gelegentlich umrühren, damit das Apfelfleisch nicht braun wird. Nach Geschmack mit Zucker oder Honig süssen.

Die leckerste Variante des Schweizer Klassikers heute ist die Zubereitung mit Joghurt. Dafür wird zunächst das Original-Rezept zubereitet. Zum Schluss pro Portion ca. 100 g Naturjoghurt unterrühren und servieren.

Home
Call Now Button