Museumsschiff MS Greundiek

Das ultimative Nostalgie-Erlebnis auf See

Das Museumsschiff MS Greundiek, 1949 als „Hermann-Hans“ auf der Rickmers Werft in Bremerhaven gebaut, ist heute noch weitgehend im Originalzustand erhalten. Es ist eines der ersten zivilen Schiffe nach dem 2.Weltkrieg, welche noch unter starkem Einfluss des Alliierten Kontrollrats in Deutschland in Vollschweißbauweise hergestellt wurde. Der damalige Auftraggeber Reeder Hermann Behrens nannte das Schiff in Erinnerung an seine zwei im Krieg gefallenen Söhne „Hermann-Hans“ Irgendwie wurde der Klabautermann nicht richtig bestochen. Denn bereits 16 Monate nach Stapellauf sank das Schiff am 23.08.1951 nach einer Kollision vor der Südküste Ölands. Es wurde aber sofort wieder gehoben und anlässlich der Reparatur gleich um 13 m verlängert. Ein Namenswechsel, verbunden mit dem Verkauf an Henry Dölling, stand 1965 bevor. Er nannte das Schiff nach seiner lieben Frau in „Rita Dölling“ um. 1986 kaufte der Landkreis Stade das Schiff und gab für Ausbildungszwecken der Seefahrtschule in Grünendeich zu treuen Händen. Die Schule, gleich hinterm Elbdeich gelegen, nutze das Schiff für den praktischen und theoretischen Unterricht an Bord. Als die maschinentechnische Ausbildung von der Seefahrtschule an die Hamburger Fachhochschule verlegt wurde, wurde das Schiff für die praktische Ausbildung nicht mehr benötigt. Seit 1994 ist das Schiff in Besitz des Vereins Alter Hafen Stade e. V.. In Erinnerung an die Zeit bei der Seefahrtsschule wurde das Schiff in den heutigen Namen „Greundiek“ umbenannt. Es ist die plattdeutsche Bezeichnung von Grünendeich. Seit 2000 ist das Schiff nun als Museumsschiff wieder in einem fahrbereiten Zustand. Freiwillige Enthusiasten und Helfer sorgen Jahr für Jahr dafür, dass es in Zukunft auch so bleiben wird.

Nostalgie Stade Schwinge Elbe Greundiek Hansestadt
Kommandobrücke
Retro Classic Vintage, Classic Greundik Museumsschiff Classic Nordsee Ostsee Stade
Nostalgie Kombüse Küche Schiff Meer
Nostalgie Greundiek Stade Nordsee Hansestadt
Nostalgie Kapitänssalon >Kajüte Greundiek Pstsee Nordsee Elbe

Flagge
Schiffsnamen
.
.
Schiffstyp
1.Eigner
2.Eigner
3.Eigner
4.Eigner
Schwesterschiffe
.
.
.
Rufzeichen
Heimathafen
Bauwerft
Baunummer
Kiellegung
Stapellauf
Gesunken
Gehoben
Reparaturwerft
Verbleib
Länge
Breite
Tiefgang
Vermessung
Maschine
Maschinenleistung
Höchst-
geschwindigkeit
Tragfähigkeit
unverwechselbare
Kennung

Deutschland
Hermann-Hans
Rita Dölling
Greundiek
Küstenmotorschiff
Hermann Behrens
Henry Dölling
Landkreis Stade
Alter Hafen Stade e. V.
3
Klaus Wilhelm
Leopard
Gretchen von Allwörden.
DHGB
Stade
Rickmers-Werft, Bremerhaven
246
1949
21. Januar 1950
23.08.1951
Herbst 1951
Beckmannwerft Cuxhaven
Museumsschiff in Stade: In Fahrt
46,55 m (Lüa)
7,60 m
max. 3,30 m
348 BRT / 183 NRT
Deutz-Dieselmotor
250 PS (184 kW)

9 kn (17 km/h)
535 tdw

IMO-Nr. 5148998

Museumsschiff Greundiek Elbe
Laderaum Museumsschiff Greundiek
Nordsee Elbe Ostsee Deutschland Schiff
Nord-Ostsee-Kanal Brunsbüttel Elbe
Maschinenraum Schiff
Nostalgie Mannschaftsraum Greundiek Museumsschiff
Home
Call Now Button